Fucked society: Jetzt auch Geldwaesche in einer Regierung in deiner Naehe

Demnaechst koennten Bitcoins als Wahlkampfspende zugelassen werden. Zumindest in den Vereinigten Staaten. Dort wuerden Bitcoins dann als "Sachspende" angegeben werden.

Das klingt jetzt ersteinmal super - die Regierungen scheinen nicht mehr nur die Augen vor neuen Technologien zu verschliessen und, sollte dieser Vorschlag durchgehen, wuerde auch Bitcoins im allgemeinen Staerken.

bitcoinlogo

Allerdings hat das ganze auch einige Probleme. Im Normalfall kann man Spenden einer Partei nachvollziehen und hinterher sehen, welche Partei von welcher Lobby gekauft wurde. Mit Bitcoins - die von Anfang an auf anonymitaet ausgelegt sind - kann man also den Ursprung des Geldes problemlos verschleiern. Das ist nicht nur ein Problem, wenn zum Beispiel die Energie-Lobby sich den naechsten Praesidenten einkauft und keiner weiss das, sondern das wird besonders dann zum Problem, wenn noch boesartigere Gruppen die Politiker kaufen. Zum Beispiel mafioese Strukturen. Muss natuerlich nicht, aber seien wir doch einmal ehrlich: Wann haben wir denn das letzte mal einem Politiker den Muell wirklich geglaubt, der aus seinem Mund kam? Ausserdem koennten Politiker auch eigenes Geld aus dunklen Machenschaften problemlos reinwaschen. Stellt euch das mal vor, korrupte, kriminelle Politiker. Oh wait.. haben wir ja schon. badummtssss

Zu dem grossen Problem der Anonymitaet kommt dann auch noch, dass Bitcoins als Sachspende notiert werden. Damit wuerde man Bitcoins unterschwellig die Einstufung als Waehrung wegstossen. Das koennte in einem langsamen Prozess so weit geschehen, dass Bitcoins nicht mehr legal nutzbar waeren. Als kleiner Denkanstoss: Wenn man das ganze als Sachspende ansieht, koennte eine Bezahlung auch ganz schnell in die Kategorie "Tauschhandel" fallen. Wenn man sich die Seite des IRS(US-amerikanische Steuerbehoerde) anschaut, auf der das sogenannte "Barter Income" beschrieben wird, sieht man, dass es noch einigen zusaetzlichen Aufwand bedeutet. Wuerde man also sagen, dass Bitcoins Sachwerte und keine Waehrung sind, wuerde das zusaetzlichen Aufwand bedeuten, den vorallem kleinere Laeden sicher nicht wollen wuerden.

Bleibt also abzuwarten, was in den naechsten Tagen passiert..






Proudly powered by Microsoft IIS, Visual Basic .NET and DHTML. NOT.
Copyright © MKzero 2013
License Info